Kamagnenbild1 ©Karolina Miernik / TMrelations

Mit Ihrer Unterschrift stimmen Sie für den Erhalt der Lebensqualität im Leben von Menschen mit Behinderungen.
Setzen Sie mit uns ein Zeichen!

#LebenNichtBehindern

 

„Menschen sind nicht behindert, sondern werden behindert!“ Diese weit gefasste Behinderung durch andere inkludiert auch die Budgetverantwortlichen der Stadt Wien als Fördergeber. Die Organisationen der Wiener Behindertenhilfe haben durch geringere Budgets in den letzten zwölf Jahren strukturell zehn Prozent ihrer Kosten eingespart und stehen nun mit dem Rücken zur Wand. Das stellt einen Widerspruch dar zur aktuellen Auszeichnung Wiens als Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität (Quelle: Mercer-Studie, März 2019) und dient gleichzeitig als Impuls einer dringlichen sozialen Forderung, die auch unser Kampagnen-Clip thematisiert: #LebenNichtBehindern – Lebensqualität auch für Menschen mit Behinderungen.

Thomas Kovacs © Karolina Miernik / TMrelations

Worum es uns geht?

 

Wir wollen gemeinsam mit Ihnen ein Zeichen setzen! Vom 12. April bis 24. Mai 2019 kann man sich im Rahmen der #LebenNichtBehindern-Kampagne der IVS Wien und ihrer 17 Mitgliedsorganisationen über die möglichen Folgen von weiteren Einsparungen in der Betreuung von Menschen mit Behinderungen in Wien informieren und vor allem auch selbst zu diesem Thema aktiv werden.

Martina E. © Karolina Miernik / TMrelations

Was können wir tun?

 

Unsere #LebenNichtBehindern-Petition richtet sich an die Budgetverantwortlichen der Stadt Wien als Fördergeber der Organisationen der Wiener Behindertenhilfe. Mit Ihrer Unterschrift setzen Sie sich mit uns für den Erhalt der Lebensqualität im Leben von Menschen mit Behinderungen ein.

Im Laufe der Kampagne werden bis zum 24. Mai Betroffene aus Wohn- und Tagesstruktureinrichtungen in Video- und Foto-Statements in den sozialen Medien zu Wort und ins Bild kommen und damit die Öffentlichkeit auffordern, sich ebenfalls für den Erhalt der Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen sichtbar einzusetzen. Teilt ihre Anliegen und Statements auf Facebook, Instagram und Twitter öffentlich mit dem Hashtag #LebenNichtBehindern.

"Menschenrecht muss für alle gleich sein. Selbst bestimmen, wann man z. B. müde ist und ins Bett möchte, muss für alle Menschen möglich und nicht von personellen Ressourcen abhängig sein."

Tom Mikeska

"Einmal im Jahr im Urlaub abschalten will jede und jeder, warum sollen Menschen mit Behinderungen keine Möglichkeit dazu haben?"

Anonym

1201

 

Unterstützer_innen

 

 

 

Mit Ihrer Unterschrift stimmen Sie für den Erhalt der Lebensqualität im Leben von Menschen mit Behinderungen.

Alexandra S. © Karolina Miernik / TMrelations

Was können wir noch tun?

 

Teilen Sie unsere Beiträge auf Facebook und Instagram, nutzen Sie unseren Hashtag #LebenNichtBehindern in öffentlichen Beiträgen der sozialen Medien und verwenden Sie unser Profildesign auf Facebook als sichtbares Zeichen Ihrer Unterstützung. Machen Sie Ihre Mitmenschen auf die Gefahr der Kürzung der Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen aufmerksam und bitten Sie sie, die Petition ebenfalls zu unterschreiben.

Gemeinsam können wir das Thema sichtbar machen, gemeinsam können wir die Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen sichern!

IVS Vorstand

Wer wir sind?

IVS Wien – Aufgaben und Ziele

Die „Interessensvertretung sozialer Dienstleistungsunternehmen für Menschen mit Behinderung“, IVS Wien, wurde 2011 gegründet. Sie gestaltet und entwickelt verbesserte Rahmenbedingungen für die Betreuung von Menschen mit Behinderungen. Die IVS Wien besteht aus 17 Wiener Sozialeinrichtungen, die 3.200 qualifizierte MitarbeiterInnen beschäftigen, welche täglich Unterstützungsleistungen für rund 4.350 Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen im Auftrag der Stadt Wien erbringen.